Ntop und Fedora Core 5

Screenshot Ntop Ntop sammelt in der aktuellen Version Netzwerkdaten in verschiedenen RRD’s. Die Daten werden über ein Webinterface sehr gut aufbereitet dargestellt. Die Einrichtung beschränkt sich auf den Download und die Installation des passenden RPM’s. Der erste Programmstart muss direkt auf der Konsole erfolgen. Der Befehl ntop bemerkt das fehlende Password und fragt es zweimal ab. Hat man den laufendes Prozess mit STRG+C wieder beendet, kann ein normaler Start mit /etc/init.d/ntop start erfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.