Thunderbird Profil verschieben

Der Artikel beschreibt den Umzug eines Mozilla Thunderbird 1.5.0.10 Profils – ein Pop3-Konto – auf einen anderen PC.

Neuen Ordner auf Ziel-PC anlegen

Mozilla Thunderbird beenden und mit dem Profilmanager ein neues Benutzerprofil erstellen.

Screenshot Thunderbird 1

Der Ordner sollte entsprechend angepasst werden und wird später die Dateien und Ordner des Original-Profils aufnehemen.

Screenshot Thunderbird 2

Alle Dateien und Ordner aus dem neuen Profil-Verzeichnis löschen. In unserem Beispiel wird alles im Ordner M:\Dateien von Birgit gelöscht.

Daten vom Original-Profil vorbereiten

Die Dateien und Ordner aus dem Original-Profil kopieren. Unter Windows XP liegen die Profile unter C:\Dokumente und Einstellungen\<Benutzername>\Anwendungsdaten\Thunderbird\.

In der Kopie des Original-Profils folgende Dateien und Ordner löschen (wenn vorhanden):

chrome\\overlayinfo\\
chrome\\chrome.rdf
extensions\\
extensions.cache
extensions.ini
panacea.dat
xpti.dat
localstore.rdf
*.msf
*.~js - NICHT *.js
*.bak
*.ini
*.mfl

Neues Profil einrichten

Alle restliche Dateien aus dem Original-Profil in den Ordner des neuen Profils verschieben.

Über den Profilmanager das neue Profil mit den alten Daten starten.

Tail for Win32

Das beobachten von Log-Dateien gestaltet sich unter Windows gelegentlich etwas umständlich. Insbesondere wenn man auf der Linux-Konsole tail -f schätzen gelernt hat. Tail for Win32 schließt diese Lücke. Man kann die fortlaufende Anzeige anhalten und mehrere Dateien gleichzeitig öffnen.
Screenshot Tail

BIRT-Designer 2.2M4

Screenshot BIRT-Designer Seit Ende Januar ist der neue BIRT-Designer 2.2 Milestone 4 verfügbar. Die Installation gestaltet sich schwierig, da Eclipse 3.3 und Java 1.5 vorausgesetzt werden. Da die neuen Featare jedoch beeindrucken, haben wir uns – bis zur vollständigen Integration – für einen Zwischenlösung entschieden. Wir nutzen das Report Designer Full Eclipse Install Paket. Für die Anbindung des Subversion-Repository muss dann noch Subclipse 1.2 entpackt werden. Eine Installation über den Update-Manager war nicht möglich.

Netscreen Transparent Mode

  1. VLAN1
    set interface vlan1 ip 1.1.1.1/24
    set interface vlan1 manage web
    set interface vlan1 manage telnet
    set interface vlan1 manage ping
  2. Telnet
    set admin telnet port 4646
  3. Interfaces
    set interface ethernet1 ip 0.0.0.0/0
    set interface ethernet1 zone v1-trust
    set interface ethernet3 ip 0.0.0.0/0
    set interface ethernet3 zone v1-untrust
  4. V1-Trust Zone
    set zone v1-trust manage web
    set zone v1-trust manage telnet
    set zone v1-trust manage ping

BIRT-Viewer und Tomcat

Man benötigt das BIRT Runtime Release. Dieses muss zur Version des eingesetzten Designers passen. Die Datei birt-runtime-version.zip entpackt man an eine beliebige Stelle.

In das Apps-Verzeichnis des Tomcat (z.B. /usr/local/apache-tomcat-5.5.16/webapps) kopiert man nur den Ordner WebViewerExample und benennt diesen in birt-viewer um. Im Anschluss kann mit dem Tomcat Manager unter http://server-ip-adresse:8080/manager/html die korrekte Installation geprüft werden.

Sollten für die Reports JDBC-Treiber benötigt werden, müssen diese in das folgende Verzeichnis kopiert werden:

tomcat-webapps-dir/birt-viewer/WEB-INF/platform/plugins/
org.eclipse.birt.report.data.oda.jdbc_version/drivers/

Für den Aufruf der Reports stehen zwei Varianten zur Verfügung. Mit der ersten öffnet man den Report in einem Frameset, welches weitere Funktionen ermöglicht (z.B. den Export der Daten). Die zweite Variante zeigt lediglich den Report an.

http://localhost:8080/birt-viewer/frameset?__report=reportname.rptdesign
http://localhost:8080/birt-viewer/run?__report=reportname.rptdesign

Weitere Informationen finden sich unter Installing the BIRT Viewer in Tomcat und Using the BIRT Report Viewer.