PlantUML mit Notepad++

JAR vom PlantUML lokal speichern. Im Menü „Sprachen“ vom Notepad++ über „Eigene Sprache definierten…“ die Definition (UDL) importieren. Neue Datei mit Endung „puml“ abspeichern. Die Batch-Datei „pantuml.bat“ zum JAR mit dem Namen „PlantUML“ anlegen.

@echo off
java -jar C:\PlantUML\plantuml.jar -charset UTF-8 %1

Im Menü „Ausführen“ über den Punkt „Externes Programm ausführen…“ den Befehl C:\PlantUML\plantuml.bat "$(FULL_CURRENT_PATH)" hinterlegen/starten.

Windows Phone 8.1

Erste Schritte mit Windows-Apps
WinJS: The Windows library for JavaScript
Barcode Scanner
GetCodeSamples.com: High-quality Microsoft technology samples for Professional Developers
App manifest file for Windows Phone 8
Configure a Windows 8.1 app package by using the manifest designer
Visual Studio Online

Soll der geschriebene Programmcode auf dem eigenen Gerät getestet werden, muss dieses dafür freigeschaltet werden.

Windows Phone Developer Registration tool
How to deploy .appx file with Application Development Tool

Geöffnete Dateien

[code lang=“dos“]runas /user:Administrator@domain.org „cmd /K \“cscript d:\files.vbs\““[/code]

[code lang=“vb.net“]OPTION EXPLICIT
Dim DateiDienst ‚IADsFileService
Dim GeoeffenteRessource ‚IADsResource

Set DateiDienst = GetObject(„WinNT://srvfs01/lanmanserver,fileservice“)

For Each GeoeffenteRessource In DateiDienst.Resources
WScript.Echo „Geöffenete Datei .:“ & vbTab & GeoeffenteRessource.Path
WScript.Echo „Zugriff durch ….:“ & vbTab & GeoeffenteRessource.User
WScript.Echo „Anzahl Sperren …:“ & vbTab & GeoeffenteRessource.LockCount
WScript.Echo „————————————-“
Next[/code]

Booten vom USB-Stick

Das Programm diskpart in einem Windows-Konsolenfenster starten. Die Eingabe list disk zeigt alle Laufwerke. Mit select disk wird der USB-Stick ausgewählt. Durch clean werden alle Daten des Sticks gelöscht. Mit create partition primary wird eine Partition angelegt, mit select partition=1 ausgewählt und durch active aktiviert. Der Befehl format fs=fat32 formatiert die neue Partition in das überall verständliche Format FAT32. Dank assign wird die Partition im Windows-Explorer angezeigt. Sollen Daten auf den Stick kopiert werden, wird mit xcopy <Quelle>:\*.* <Ziel>:\*.* /S /E /F jede Datei – auch eine versteckte – aus jedem Ordner der Quelle übertragen. Eine Alternative zum manuellen Prozess ist UNetbootin. Ein Programm das ohne Installation (getestet unter Windows 7) ISO-Dateien auf einen USB-Stick überträgt. Darüber hinaus kennt es eine Vielzahl von Betriebssystemen, die es herunterladen und auf einen Stick übertragen kann (z.B. FreeDOS, Ubuntu, CentOS oder Parted Magic).

Umgebungsvariablen und Windows 7

Liefert der Befehl set | findstr HOME nicht die Definition von JAVA_HOME, kann sie unter Windows 7 folgendermaßen nachgetragen werden: [Windows-Taste+Pause] → Erweiterte Systemeinstellungen → Reiter „Erweitert“ → Umgebungsvariablen…