WiFi-Map mit Ekahau HeatMapper

Mit dem kostenlosen Ekahau HeatMapper lassen sich Karten/Grafiken mit der aktuellen Signalstärke von Drahtlosnetzwerken überlagern. Ein Bild der aktuellen Umgebung (z.B. von OpenStreetMap) öffnen, möglichst viele Punkte mit dem Laptop ablaufen und auf dem geladenen Bild mit einem Mausklick markieren. Kinderleicht und hilfreich bei der Suche nach den idealen Standorten für die verschiedenen Access Points.

Eclipse, Ant und Jarsigner

Wird die Ausführung vom Ant-Task signjar in Eclipse abgebrochen, weil die Datei „jarsigner.exe“ nicht gefunden wird, kann das an der konfigurierten JRE liegen. Das Programm ist Bedtandteil vom JDK. Über das Kontextmenü der XML-Datei den Punkt „Run As → External Tools Configurations“ aufrufen. Über den Reiter „JRE“ den Button „Installed JREs“ anklicken. Über „Add“ eine „Standard VM“ hinzufügen und als „JRE Home“ das Wurzelverzeichnis vom JDK wählen (in dessen Unterverzeichnis „bin“ die „jarsigner.exe“ liegt).

Eclipse MailSnag

Eine SMTP-Anwendung soll offline entwickelt werden. Das Eclipse-Plugin MailSnag hilft. Über „Help → Eclipse Marketplace“ suchen und installieren. Ein neuer View und eine Konfigurationsseite werden hinzugefügt. Über den View „MailSnag → E-Mail-Nachrichten“ lässt sich ein SMPT-Server starten und es werden eingehende Nachrichten aufgelistet.

Mule ESB und Properties-Datei

Über eine Property-Datei sollen verschiedene Werte für Entwicklungs- und Produktivumgebung hinterlegt werden. Der Property-Schlüssel soll dann innerhalb der Mule-Konfiguration nach dem Muster ${app.str.welt} als Platzhalter verwendet werden. Manuell in der XML-Konfiguration einen zusätzlichen Namespace anlegen. Über ein context-Element die Property-Datei einbinden. Die Datei selbst unter src/main/resources im Mule Studio anlegen und füllen (z.B. app.str.welt=Welt). Ein Kopie dieser Datei auf dem Server unter $MULE_HOME/conf anlegen und mit den dort gültigen Werten versehen.

[code lang=“xml“]










[/code]

Eclipse und JavaDoc

Die Dokumentation für ein Projekt lässt sich über das Menü „Project → Generate JavaDoc…“ erstellen. Die Vorlage für den Eintrag @author kann man in der eclipse.ini ändern (liegt im Programmverzeichnis). Beispiel: -Duser.name=Karl Mustermann